Tagesarchive: 16. Oktober 2011

Emerald – Die Chroniken von Anbeginn

John Stephens

Mit Illustrationen von Jon Foster

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Alexandra Ernst

cbj, April 2011

464 Seiten, € 19,99

ab 10 Jahre

 

„Die Chronik gestattet demjenigen, der sie aufschlägt, durch die Zeit zu reisen, sich quer durch die Geschichte zu bewegen. Aber da ist noch mehr, “ Emma hatte den Eindruck, dass sich die Versammlung noch näher an sie drängte. Alle hingen an den Lippen der alten Frau. „Wenn es einer Person gelingt, die Macht des Buches ganz und gar zu beherrschen, dann ist diese Person, dieser Zauberer, nicht nur in der Lage, durch Zeit und Raum zu reisen, sondern kann sogar beides kontrollieren. Das Wesen unserer Welt wird sich vor diesem Zauberer beugen, wird seiner Willkür unterworfen sein. Von dem Moment an wird unser Leben, das Leben all jener, die wir lieben, das Leben aller Menschen auch diesem Planteten von seiner Gnade abhängig sein. Das Buch Emerald darf niemals in die Hände der Hexe gelangen.“

 „..eine Geschichte über Mut und Zusammenhalt, voller Jagden und Abenteuer, origineller Figuren und mit einer tiefen Wahrheit..“ (Verlagsleiter des cbj)

Dem kann ich nur zustimmen. Das an Die Spiderwicks erinnernde Kinderbuch ist voller Fantasie, Charme und Witz. John Stephens erschafft eine Welt voller Disney-ähnlicher Kreaturen, die man förmlich vor sich sehen kann, wenn er sie mit seiner humorvollen Schreibweise darstellt. Es sind skurrile Gestalten, Helden, Zwerge, die aus seiner Fantasie entsprungenen Kreischer, Riesen, Hexen… Und das alles rund um ein Dorf, das unerklärlicherweise seine blühende Schönheit verlor und nun kalt und trist ist.

Besonders auf seine Hauptfiguren geht der Autor noch ein Stück mehr ein. Er gibt ihnen komische, heldenhafte und eigene Züge, lässt ihnen -besonders Dr Pym- noch geheimnisvolle, unergründliche Hintergründe. All diese Figuren habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Gerade deswegen freue ich schon so auch den 2. Teil der Triologie. Auch die Atmosphäre zwischen den Geschwistern wurde gut beschreiben, dieses teilweise streitende, aber dennoch umsorgenden Art, besonders von Kate, der großen Schwester. Allerdings fand ich, dass das Cover wenig mit der Geschichte zu tun hat und auch nicht besonders schön ist. Außerdem sind die Zeitreisen, die zwar die Außergewöhnlichkeit der Geschichte betont und eigentlich gut erklärt ist, etwas kompliziert und daher für kleinere Kinder vielleicht etwas unverständlich.

Dennoch kann ich allen Kindern ab 9/10 Jahren diese Buch sehr empfehlen, das mich mit seinem Witz, seinen grandiosen Charakteren und der wundervollen Geschichte wirklich beeindruckt hat.

Isabel, 15 Jahre

 

 

Veröffentlicht unter Rezensionen von Jugendlichen | Comments Off on Emerald – Die Chroniken von Anbeginn