7. Fantasy-Festival 2011 in Mainz-Flörsheim

Fantasy pur
Von der Magie der Natur, literarischer Texte und gestaltender Musik
Das 7. Fantasy-Literatur-Festival am 19. August 2011 in Flörsheim-Weilbach auf dem Naturgelände der GRKW
„Es war die schönste Fantasy-Nacht!”. So einhellig und einstimmig war die begeisterte Resonanz auf das 7. Fantasy-Literatur-Festival am 19. August 2011 im Naturgelände der GRKW im südhessischen Flörsheim-Weilbach. Das Publikum, die Autorinnen und Autoren, die Pressefrauen des Loewe Verlags, die Koordinatorin der GRKW und auch die Organisatoren des Kulturbüros HITS für KIDS spürten: „Es war perfekt und magisch!”
Mit dem fünfstündigen Lesungsprogramm wurden die verschiedensten Facetten der Fantasy-Literatur angesprochen und damit die unterschiedlichsten Wünsche der rund 500 anwesenden Fans erfüllt. Der fast intime Rahmen der Wiese auf der Waldlichtung trug zur konzentrierten Stimmung während der Veranstaltung bei. Und großes Glück hatten die Veranstalter: Denn rechtzeitig am Nachmittag hatte der Wettergott ein Einsehen, ließ die angesagten Gewitter vorbeiziehen und bescherte sonniges, trockenes Wetter und eine laue Sommernacht. Die Waldlichtung war mit farbigen Lichtern geheimnisvoll beleuchtet. Aufregende Wolkenformationen, ein orangefarbener Mond und später ein prächtiger Sternenhimmel faszinierten mit ihrem himmlischen Lichtspiel.
Auf der Bühne sorgten Wolfgang Hohlbein und seine Tochter Rebecca für eine Überraschung, als sie Hohlbeins Enkel Marvin als „Praktikanten” mitbrachten und dann zusammen – verteilt auf drei Rollen – eine Szene aus der Welt der „Wolf-Gäng” vorlasen.
Rebecca, Marvin & Wolfgang Hohlbein

Rebecca, Marvin & Wolfgang Hohlbein

Vorher hatte schon Franziska Gehm ihren Auftritt regelrecht inszeniert, in dem ein Erlebnis der „Familie Pompadauz” im Mittelpunkt stand. Franziska Gehm war zum ersten Mal Gast beim Fantasy-Literatur-Festival.
Franziska Gehm

Franziska Gehm

Auch Bernd Perplies las hier erstmalig. Er entführte seine Zuhörer mit seinem Steam-Punk-Abenteuer „Magierdämmerung” ins London des 19. Jahrhunderts.

Bernd Perplies

Aus Los Angeles war der Schauspieler Rainer Strecker extra für das Festival angereist. Er schlüpfte regelrecht in die Romanfiguren der fünften Skulduggery-Pleasant-Folge hinein. Mit dieser großartigen Premierenlesung einiger Szenen aus „Die Rebellion der Restanten” bezauberte er sein Publikum.
Rainer Strecker

Rainer Strecker

Eher leise sprach Nina Blazon mit „Ascheherz” ihre Fans an, die anschließend im Autorenzelt reihenweise bei ihr zum Signieren anstanden. Einer ihrer jungen begeisterten Anhänger, schmückte sie sogar mit einem nachtleuchtenden Armreif.
Nina Blazon

Nina Blazon

Überhaupt war das Autorenzelt ein begehrter Treffpunkt. Hier konnten die Zuhörer „ihre” Romanschriftsteller kennenlernen und sich ihre Bücher signieren lassen. Man hörte manches intensive Fachgespräch!
Andreas Saumweber verband in seiner „Druidenchronik” die vergangene Welt der Druiden mit aktuellen Ereignissen wie dem Kosovokrieg. Vortragend versetze er seine Zuhörer in die Atmosphäre archaischer Rituale und kriegerischer Auseinandersetzungen. Rebecca Hohlbein bot dazu mit „Himmelwärts” einen Kontrapunkt. Ihre humorige Art der Lesung der Geschichte um eine junge Vampirin, die sich eigentlich nur Ruhe und frisches Blut wünscht, vergnügte die Gäste sehr.
„Ich lade Sie jetzt zu Science-Fiction ein!”, verkündete Wolfgang Hohlbein kurz vor Mitternacht. Genau akzentuiert präsentierte er mit „Infinty” eine Welt der unterschiedlichsten Sichtweisen und verschiedensten Zeitebenen. Dieser letzte Höhepunkt war zugleich der Abschluss der Fantasy-Nacht, die Monika Trapp moderierte und die der Jazzer Dieter Arnold musikalisch begleitete.
Abschlussfoto der Autoren, links Andreas Saumweber

Abschlussfoto der Autoren, links Andreas Saumweber

Ein rundum gelungenes literarisches Festival, das Hans Jürgen Jansen von HITS für KIDS nun bereits im siebten Jahr verantwortlich und umsichtig organisierte: Natur, Kunst und Menschen in einem ganz besonderen Zusammenspiel!
Wir freuen uns schon auf das Fantasy-Festival 2012!!! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.