Kissed


Alex Flinn

Übersetzt von Sonja Häußler

Bastei Lübbe (Baumhaus), Juli 2011

368 Seiten, € 12,99

ab 14 Jahre

 

 

 

Es geht um den 17-jährigen Johnny, der in dem Schusterladen eines Hotels in Miami arbeitet. Da er sehr arm ist, glaubt er, keine großen Chancen zu haben. Johnny findet sein Leben ziemlich öde, bis eines Tages die gut aussehende Prinzessin Victoriana in das Hotel, in dem die Schusterwerkstatt von Johnny ist, kommt und dort für längere Zeit
verweilen möchte. Ab da ändert sich für ihn einiges. Die Prinzessin fragt Johnny, ob er für Sie ihren Bruder, den Prinz, suchen würde. Das Problem dabei ist, dass Prinz Philippe von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt wurde.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte ist an manchen Stellen witzig geschrieben und es ist teilweise richtig spannend. Die Autorin hat bekannte Märchen,
wie “Die Wichtelmänner”, “Die sechs Schwäne” oder “Der goldene Vogel” (und andere) umgewandelt in die heutige Zeit und hat diese in ihrem Buch immer wieder in kurzen Teilen mit in die Geschichte eingeflochten. Das hat mir gut gefallen, da es offensichtlich war, was sie auch in ihrer Anmerkung schreibt. Die Geschichte ist besonders auf das
Märchen “Der Froschkönig” bezogen. Gut gefällt mir auch, dass man hinten im Buch noch ein paar Sätze zur Handlung der verwendeten Märchen nachlesen kann. Die ganze Stimmung in dem Buch fand ich nett. Besonders gut hat mir auch die Gestaltung des Covers gefallen. Ich kann das Buch empfehlen, besonders denen, die gerne Märchen lesen.

Samira, 15 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.