Silver Skye

Jocelyn Davies

Aus dem Englischen von Ann Lecker-Chewiwi

Sauerländer,  August 2012

304 Seiten, € 16,99

ab 14 Jahre

 

 

An Skyes 17. Geburtstag treten der witzige, selbstbewusste Asher und sein “Cousin”,  der schüchterne Devin, in ihr Leben. Skye fühlt sich zu beiden hingezogen und merkt jedoch, dass Devin’s und Asher’s Ausstrahlung übersinnlich ist. Von nun an geschehen seltsame Dinge, bei denen Skyes Augen einen silbernen Glanz bekommen. Später erfährt Skye, dass Devin und Asher als Boten der Rebellen und der Begabten auf die Erde gesandt wurden um Skye für die Rebellen oder die Begabten, für die Skye sich entscheiden muss, zu gewinnen. Für wen wird Skye sich am Ende entscheiden?

Ich fand “Silver Skye” sehr gut, da es die richtige Mischung aus Fantasy und Realität darstellt. Auch, dass man am Anfang nicht wusste, wer Asher und Devin sind und welche Absicht sie haben, hat die Spannung erhöht. Deshalb würde ich das spannende Buch auf jeden Fall allen Fantasyliebhaber empfehlen.

Annika, 16 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.