Miss Emergency – Operation Glücksstern

RotheLiermann_MissEm4_Glücksstern_Pfade.indd

Antonia Rothe-Liermann

Planet-Girl, 22. April 2013

256 Seiten, €  9,95

ab 16 Jahre

 

 

 

Lena hat es fast geschafft. Nur noch die große Prüfung hält sie davon ab, als Krankenschwester die Krankenhäuser im Sturm zu erobern. Doch um diese Prüfung zu bestehen heißt es von nun an mindestens acht Stunden lang täglich zu lernen und sich daneben auch noch mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen. Denn obwohl Lena seit kurzem mit Alex zusammen ist, verwirrt sie immer noch Dr. Thalheims Anwesenheit. Doch Hilfe kann Lena im Moment von ihren beiden Freundinnen nicht erwarten, denn während Jenny fast ihre ganze Zeit damit verbringt, das Leben zu genießen anstatt sich hinzusetzen und zu lernen, versinkt ihre andere Freundin Isa im Prüfungsstress.

Der vierte Band hat mir fast sogar ein bisschen besser gefallen als die letzen drei Bände, weil ich hier an noch mehr Stellen lachen konnte. Abgesehen davon leidet man beim Lesen schon mit dem Prüfungsstress, der Lena und ihre Freundinnen während des ganzen Buchs beschäftigt. Diese müssen jetzt richtig hart büffeln, um ihre Prüfung zu bestehen und dafür extrem komplizierte Fachbegriffe auswendig lernen, die man manchmal mehrmals lesen musste, um sie richtig auszusprechen. Isa und Jenny stellen bei der Vorbereitung auf die Prüfung zwei völlig verschiedenen Personen dar, in die sich einige bestimmt wiederfinden werden. Während Jenny als Das-Leben-ist –zu-schön-lernen-kannst-du-später-Typ dargestellt wird, ist Isa jemand, der sich viel zu viel an einem Tag aufhalst und möglichst den ganzen Stoff in einem Rutsch in sich aufnehmen will. Eine schöne Idee fand ich, den drei Mädels eine kleine Lern-Stütze zu geben, indem sie sie ihren Lernstoff einfach singend lernen lässt, was offenbar besser hilft, sich Dinge zu merken. (Vorausgesetzt man kann einigermaßen singen, sonst ist es für die nichtlernende Umwelt eine Qual… 😉 ). Eine besonders gelungene Überraschung  wird man in diesem Band mit Isa erleben, hierzu möchte ich allerdings nicht allzu viel verraten, weil sonst die Spannung weg ist. Fazit ist, dass auch dieser Band der Miss Emergency-Reihe durchaus gelungen ist

Johanna, 16 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.