Die Bestimmung – Letzte Entscheidung (Band 3)

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung von Veronica Roth

Veronica Roth

Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis

cbt, März 2014

512 Seiten, € 17,99

 

 

 

 

Endlich haben Tris und Tobias durch Edith Prior’s Videobotschaft erfahren, dass es auch noch eine Welt hinter der Stadtgrenze gibt. Sie und viele andere wollen der Botschaft folgen und diese Welt erkunden. Doch es gibt einige, die dagegen sind. Als Tris und Tobias die Wahrheit über ihre Existenz erfahren, wird ihre Welt in ihren Grundfesten erschüttert und auch ihre Beziehung wird auf eine harte Zerreißprobe gestellt.

Der finale Band war vom Anfang bis zum Ende einfach unglaublich. Endlich erfährt man die Wahrheit hinter der Existenz der Fraktionen, wobei das Thema Genmanipulation eine große Rolle spielt. Dieses Thema umfasst das ganze Buch und führt auch zu vielen Konflikten, nicht nur innerhalb von Tris und Tobias Beziehung, sondern auch zwischen den Menschen, die hinter dem Zaun leben. Hiermit ist der Spannungsfaktor geschaffen, denn in dem Buch gibt es zwei Rebellionen: Die eine findet in Tris und Tobias alter Heimat statt, die andere zwischen den Menschen hinter dem Zaun, wobei das Ziel immer das Gleiche ist: Gleichheit und Gerechtigkeit für die Menschen.

Was ich zudem ganz interessant gefunden habe ist, dass die Autorin auch einige Familiengeheimnisse von Tris gelüftet hat. Der Schluss jedoch hat mir nicht gut gefallen und nicht wirklich überzeugt; er war einfach zu schockierend. Vielleicht bin ich mit meiner Meinung nicht alleine, dass das Ende für die Hauptperson einfach nicht gerecht ist, doch will ich hier noch nicht allzu viel verraten, dafür müsst ihr das Buch lesen. 😉

Johanna, 17 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.