Darth Paper schlägt zurück (Band 2)

Tom Angleberger

Baumhaus Verlag, Oktober 2011

176 Seiten, € 12,99

ab 10 Jahre

 

 

 

In “Darth Paper” geht es darum, daß der 7.-Klässler Dwight, der immer mit einer Origami-Yoda-Puppe an der Hand herumläuft, auf eine Schule für schwer erziehbare Kinder kommen soll. Warum? Yoda wollte eine Mitschülerin warnen, was aber leider daneben ging. Jetzt müssen seine Freunde eine Akte erstellen, in der aufgeführt wird, was Dwight alles für gute Dinge macht und wie die Schule zu Grunde gehen würde, wenn Origami-Yoda nicht mehr wäre. Doch man hat nicht mit Darth Paper alias Harvey gerechnet.

Das Buch ist lustig, packend spannend und einfach genial. Man muss nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben, um sich in der neuen Geschichte zurechtzufinden. Allerdings sollte man sich ein wenig mit “Star Wars” auskennen, weil man sonst viele lustige Zusammenhänge nicht versteht. Dann ist es einfach nur ein tolles Lesevergnügen, denn die Schrift ist sehr groß und es sind viele witzige Zeichnungen, die wie Kritzeleien aussehen, zu entdecken.

Tobias, 11 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.