Tagesarchive: 9. April 2014

100 Jahre nach dem ersten Weltkrieg…

Wenige Wochen nach dem Attentat auf den österreichischen Erzherzog Franz Ferdinand, Thronfolger von Österreich-Ungarn in Sarajewo begann der erste Weltkrieg, der  vier lange Jahre lang in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Ostasien und auf den Weltmeeren tobte.

Einhundert Jahre später erinnern viele Autoren mit wertvollen Geschichten an diese Zeit und an die Absurdität und grausam Folgen eines Krieges.

Eine kleine, feine Bücherauswahl (überwiegend) aus den Frühjahr-Novitäten möchte ich zu diesem Thema vorstellen hier:

Veröffentlicht unter Autoren | Comments Off on 100 Jahre nach dem ersten Weltkrieg…

Anna Kuschnarowa erhält für “Kinshasa Dreams” den Friedrich-Gerstäcker-Preis!

„Mit Kinshasa Dreams “stellt Anna Kuschnarowa ein Flüchtlingsschicksal zwischen Afrika und Europa in das Zentrum ihres Romans. Am Beispiel eines Flüchtlingsschicksals beleuchtet die Autorin ein zeitloses und gleichermaßen hoch aktuelles Thema: Die Diskrepanz zwischen selbstbestimmtem Leben und gesellschaftlich dominierten Verhältnissen auf dem  afrikanischen Kontinent und im Europa der Gegenwart. Weiter lesen “Anna Kuschnarowa erhält für “Kinshasa Dreams” den Friedrich-Gerstäcker-Preis!” »

Veröffentlicht unter Autoren | Comments Off on Anna Kuschnarowa erhält für “Kinshasa Dreams” den Friedrich-Gerstäcker-Preis!