Sieben Monde

Sieben Monde KLEIN

Marcus Sedgwick

Aus dem Englischen von Renate Weitbrecht

dtv-Reihe Hanser, April 2014

240 Seiten, € 14,95

ab 14 Jahre

 

 

 

Erik und Merle lernen sich im Jahre 2073 auf der Insel Blessed kennen. Dennoch haben sie das Gefühl, dass sie sich schon ewig kennen. Im Verlaufe der Geschichte treffen sie in unterschiedlichen Zeitepochen in verschiedenen Rollen aufeinander, mal als Geschwisterpaar, als alter Mann und ein Mädchen und wieder als Liebespaar. Doch was verbindet diese beiden Menschen miteinander?

Eine wirklich interessante Liebesgeschichte. Über mehrere Jahrhunderte sind Erik und Merle in irgendeiner Weise miteinander verbunden, sei es durch eine Freundschaft, wie bei dem alten Mann und dem Mädchen oder durch die Liebe, wie bei Mutter und Sohn. Die gesamte Handlung spielt sich auf der Insel Blessed ab, so dass man nicht zwischen verschiedenen Orten hin und her hüpft. Auffallend ist, dass der Autor die zwei Hauptcharaktere nicht nur in verschiedene Beziehungsrollen hat schlüpfen lassen und ausschließlich aus der Sicht von Merle und Erik erzählt hat, sondern auch aus der Sicht von völlig Unbeteiligten, die im Verlaufe ihrer Geschichte erst auf Merle und Erik treffen. Die Geschichte von Erik und Merle ist zwar eine klassische „Liebe-die-über-den-Tod-hinausgeht“-Liebesgeschichte, die aber nie zu kitschig wirkt und sich von den anderen großen Liebesgeschichten durch die unterschiedlichen Perspektiven und Erzählweise deutlich abhebt.

Johanna, 17 Jahre

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.