Kopf, Zahl oder Liebe

Kopf, Zahl, LIebe KLEIN

Liz Czukas

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Jeanette Bauroth

Loewe, August 2014

272 Seiten, € 9,95

ab 13 Jahren

 

 

In Liz Czukas’ Roman “Kopf, Zahl oder Liebe” steht für Heart, die ihren Namen absolut scheußlich findet, und ihre Freunde der alljährliche Abschlussball auf der Highschool an. Eigentlich ist alles schon im Voraus geplant. Heart will in einer Gruppe hingehen, in der jeder einen Ticketpartner hatte und man auf schwierige Dates verzichten kann. Es wäre auch alles glatt gelaufen, wenn Heart nicht auf einmal von zwei Jungs als Ballbegleitung angefragt wird. Das stellt ein großes Problem für sie dar, weil sie nicht weiß, ob sie mit Ryan hingehen soll, der ihr anvertraut hat, dass er schwul ist, oder mit Troy, dem Freund ihres Bruder, der soeben von seiner Freundin verlassen worden ist. Die dritte Sache ist, dass sie ihre eigentlichen Pläne nicht über den Haufen werfen will und ihre Freunde nicht enttäuschen möchte. Also sucht sie, gemeinsam mit ihrem besten Freund Schroeder (der eigentlich Chase heißt), nach einer passablen Lösung für dieses Problem. Weil Heart aber keine Lust mehr hat, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, was am besten ist, wirft sie kurzerhand eine Münze.

Ein absolut humorvolles Buch, das allerhand Probleme eines Teenagers frech und lustig aufführt. Eine sehr schöne Idee, über beide Varianten der Münze zu schreiben. So sind die Handlungen abwechslungsreicher und man kann als Leser selbst entscheiden, welche Geschichte die Schönere von beiden ist. Leider ist der Verlauf der beiden Erzählungen in vielen Aspekten sehr ähnlich, was teilweise zu Wiederholungen führt. Deshalb ist es interessanter, worin sich die Details unterscheiden, die bei den Handlungen eine große Rolle spielen. Durch diese Kleinigkeiten wird die Spannung und natürlich auch der Spaßfaktor aufrecht erhalten. In viele Situationen kann man sich als Leser sehr gut hineinversetzen, da viel anschaulich und alltäglich beschrieben wird. Vor allem durch die lebhaften Konversationen zwischen den einzelnen oder auch mehreren Charakteren erreicht die Autorin die stimmungsvolle Wirkung. Dazu tragen auch Hearts Gedanken bei, die sie sich immer wieder über den Abend des Prom macht. Eine große Rolle dabei spielt auch Chase` Stimmungsschwankungen, die auch für den Leser vorerst ein Rätsel darstellen.

Der Titel des Romans ist absolut passend, lässt schon ein bisschen erahnen, worum es geht, nimmt aber nichts Zentrales vorneweg. Insgesamt ein recht lustiger und vor allem stimmungsaufhellender Roman, mit schönem Ende und vielen bekannten Konflikten aus dem Alltag.

Maria, 17 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.