Das Jahr 2017 und seine Veränderungen

Zunächst wünsche ich allen Leserinnen und Lesern von “Bücher leben!” einen guten Start in ein gesundes, friedliches neues Jahr!

2017 ist noch jung und somit ein guter Zeitpunkt, um Veränderungen anzukündigen. Ein erster Hinweis ist die kleine, optische Auffrischung in der Kopfzeile auf der neuen Startseite, wo der Slogan “Wegweiser durch die Welt der Kinder- und Jugendliteratur” durch “Wegweiser durch die Welt der Literatur” verändert wurde.

In den letzten Jahren ist es auf diesem Literaturportal ruhiger geworden. Das liegt zum einen daran, dass sich gravierende Veränderungen in meinem privaten und beruflichen Leben ergeben haben, die für meine altruistische Herzensarbeit nicht mehr so viel Raum lassen wie früher. Ein anderer Grund ist der, dass ich nach vielen, vielen Jahren des Lesens von Kinder- und Jugendliteratur immer mehr Lust verspüre, in der überschaubaren Freizeit vermehrt Erwachsenen-Belletristik zu lesen – was sicher auch mit dem Älter werden in Verbindung steht. Darüber hinaus ist es auch unheimlich entspannend in dem kleinen Zeitrahmen,  einfach mal nur zum Genuss zu lesen, was anders ist als ein besprechendes “Arbeitslesen”.

Ich habe das Gefühl, in der Kinder- und Jugendliteratur alles gelesen zu haben. Die Verlagsprogramme werden leider immer unmotiviert einheitlicher und folgen nur noch Trends und Mainstream mit sich wiederholenden Themen. Dabei verliert sich auch der Anspruch an guter, literarischer Sprache in den Büchern, die zunehmend oberflächlicher und schlichter wird. Eine besondere, tiefere Stimme ist nur noch selten zu finden. Bestimmt hat dieser Eindruck auch etwas mit besagtem eigenen Alter zu tun, wie auch dem kritischen Anspruch an Sprache und Inhalt. Sicher ist es auch in der Erwachsenen-Belletristik ähnlich – aber hier gibt es für mich eben noch vieles zu entdecken.

Über 12 Jahre lang habe ich mich intensiv mit Kinder- und Jugendliteratur beschäftigt und mit vielen Projekten der Leseförderung gewidmet. Dabei sind unzählige Literaturkritiken entstanden, die ich für verschiedene Fachmedien und natürlich für “Bücher leben!” geschrieben habe. Ebenso habe ich zahlreiche Interviews und Gespräche mit interessanten, beeindruckenden Autorinnen/Autoren geführt. Dabei möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich für die wunderbare Zusammenarbeit über die vielen Jahre hinweg mit den freundlichen und sympathischen Kolleginnen und Kollegen aus den Verlags-Presseabteilungen bedanken!

Auch in Zukunft werde ich ein besonderes Augenmerk auf herausragende (!) Kinder- und Jugendbücher richten, werde mich aber auch vermehrt der Erwachsenen-Literatur widmen. Und ebenso wird man mich weiterhin auf Twitter und anderen Webkanälen vergeblich suchen, denn meine Rezensionen werden nach wie vor ausschließlich auf meinem Literaturportal zu finden sein (und hin und wieder in dem Magazin “Bücher”). Selbstverständlich werde ich ausschließlich Bücher und nicht darüber hinaus auch “non-book”-Produkte besprechen.

Auf jeden Fall leben gute Bücher weiter auf “Bücher leben!” Sie werden nur erwachsener, wie ich älter und grauer. 😉

Es grüßt herzlich zwischen Buch und Deckel,

Sabine Hoß

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.