Lola Superschwester

Isabel Abedi

“Lola Superschwester”

Loewe, Oktober 2010

288 Seiten, € 10,90

ab 9 Jahre

Sie hilft ratlosen Vätern, hilflosen Müttern mit ihren kreischenden Babys-Lala Lu, die beste Babyflüsterin auf der ganzen Welt. Das ist Lola Veloso jedenfalls in der Nacht, wenn sie nicht einschlafen kann. Seit sie erfahren hat, dass sie bald große Schwester wird, kann sie es kaum erwarten bis das Baby kommt. Doch bis es soweit ist, erlebt sie noch jede Menge. Sie kommt in die 5. Klasse, hat ihren ersten Liebeskummer, bekommt eine neue Freundin und macht mithilfe von ihr erste Erfahrungen beim Babysitten. Doch dann bemerkt Lola, dass ihre neue Freundin in Schwierigkeiten steckt und muss ihren Mut beweisen…

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings war dieses Buch längst nicht mehr so witzig wie in den letzten Bänden. Es ist gute und strukturiert geschrieben. Man kann sich wie in eigentlich jedem Band gut in Lola und ihre Gefühle hineinversetzen. Wer die ersten Bände noch nicht gelesen hat, sollte sie sich schnell holen, denn sonst hat man keinen richtig guten Zusammenhang. Trotzdem ein absolut tolles Lese-Vergnügen für alle Lola Fans und die, die es werden wollen.

Johanna, 13 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.