Ghostmaster – Das Licht, das tötet

Derek Meister

Loewe, März 2011

432 Seiten, € 16,95

ab 12 Jahre

 

„Ja. Das war´s dann.“ Harvey fuhr über seine Narbe, als sei sie lediglich ein Bart, den man glattstreichen konnte. „Keine Tar ntechnologie, keine Geister mehr. “Keine Geister mehr? Ian horchte auf. Er wollte nachfragen, aber sein Großvater hatte seinen Blick gesehen und fuhr schnell fort: „Keine Geister mehr, dachten wir jedenfalls.“ „Aber sie kamen wieder… auch ohne Projekt Rainbow. Richtig?“ „Wir haben sie gefunden, Ian. Deswegen kamen sie. Das Experiment hat bestimmte Wellen erzeugt und hat sie angelockt.“ „Gravitationswellen“, warf Bpm ein. „Toll. Erst ruft ihr sie und dann werdet ihr sie nicht mehr los.“

Spannend und voller Abenteuer, denen Action und Fantasie nicht fehlen – das ist GhostFighter, die Fortsetzung von GhostHunter von dem ehemaligen Drehbuchautoren Derek Meister. Mit dem 2. Teil der Trilogie legt der Schriftsteller noch einen drauf: GhostFighter steigert das Tempo von GhostHunter und ist noch mysteriöser, fesselnder und absolut filmreif. Denn  dass das Buch von einem Drehbuchautor stammt, merkt man schon allein am Aufbau und an dem mehrmaligen und absolut unterschiedlichen Sichtenwechsel. Dieser, der ja im ersten Teil noch etwas undurchsichtig wirkt, weist nun Verbindungen auf, die das Ganze noch spannender machen. Der inzwischen gefundene Großvater von Ian und die verstorbene Großmutter von Chiyo waren z.B. bei einem Experiment, das mit den Geistern zutun hat, dabei.  An Wissenswertem und Unterhaltendem fehlt es diesem Buch wirklich nicht. Im Gegenteil, dieses temporeiche Buch rast allen voraus – und ist damit eines der besten Bücher, die dich je gelesen habe. Wahrscheinlich wird jemandem, dem der erste Teil nicht gefallen hat, Band 2 von Das Licht, das tötet auch nicht gefallen, allerdings haben sich sogar die Hauptrollen dieser wahnsinnigen Lektüre ein wenig verändert und sind ernster geworden: Ians  und Bpms Freundschaft gerät ins Wanken, da Bpm die „Branen“ und alles , was damit zusammenhängt, faszinierend und cool findet, während Ian seine Gabe, die Feuergeister zu sehen, verflucht. Daniel dagegen forscht immer noch nach der defekten Sonde, bis Alva bei einer Suche nach ihr  verbrennt.

Ich frage mich: Wenn schon der 2. Teil den Vogel abschießt, wie wird dann erst das Finale?

 Isabel, 14 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.