Rein ins Paradies, Baby

Brinx/Kömmerling

Thienemann, Januar 2011

288 Seiten, €  14,90

ab 13 Jahre
Eva hat ein perfekt durchgeplantes Leben, wächst behütet auf und auch ihr Freund Bernd passt perfekt ins Bild. Als sie aber erfährt, das die Mutter ihrer ehemals besten Freundin Jule gestorben ist und Jule verschwunden ist, fährt sie Hals-über-Kopf mit dem Trucker Adam nach Spanien, weil sie denkt, das Jule sich dort in ihrem Ferienhaus versteckt. Durch diesen spontanen Entschluss bringt sie ihre Welt vollkommen durcheinander und lernt auf der Fahrt mit Adam eine Welt kennen, die vollkommen anders ist als ihre eigene. Ich mochte das Buch, auch wenn ich mir unter dem Cover eine ganz andere Geschichte und einen ganz anderen Schreibstil vorgestellt hatte, ich finde das Cover zwar interessant, aber unpassend. Mir hat der Aufbau der Geschichte gefallen, man liest gerne
weiter. Ich fand auch die Charaktere gut beschrieben und deren Beziehung zueinander. Was mir nicht so gut gefallen hat war Jules Rolle in der Geschichte, das Ev nur vom Tot ihrer Mutter hört sie versucht zu finden und dann nach Spanien reist, ohne zu wissen ob Jule dort in ihrem Ferienhaus ist, das wirkte unlogisch. Trotzdem ein sehr zu empfehlendes Buch, vor allem für Mädchen  ab 12 Jahre.

Johanna, 16 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.