Katana – Der Junge aus Nirgendwo

Jürgen Banscherus

Originaltitel: Doppelband aus “Jimmy Nightwalker”

Das Rätsel der schwarzen Herren/Der Verrat

mit Illustrationen von Max Meinzold

192 Seiten, € 6,99

ab 9 Jahre

 

Das Leben von Jojo, Murat und May Lin verläuft bis zu der Sommernacht ganz normal, bis Jimmi auftaucht. Er steigt mitten in der Nacht bei Jojo (Johannes Josef) ein, weil er einen Unterschlupf sucht. Bevor Jimmi einschläft, murmelt er immer nur “Katana Katana Katana”, doch Jojo kennt weder den Jungen noch dieses Wort. Jimmi wird gleich herzlich in den geheimen Buchclub von Jojo und seinen Freunden aufgenommen. Es ist wichtig, dass der Club geheim ist. Vor allem für Murat als stärkster Junge der Klasse. Doch Murat wird von Zeit zu Zeit neidisch auf Jimmi, der nicht nur 136 Bücher innerhalb von 10 Minuten lesen kann, sondern auch superstark ist und Bäume wie ein Affe hoch klettern kann. Doch es gibt noch ein Problem: zwei mysteriöse Schwarze Herren  bieten 100.000€ für Jimmi. Murat kämpft mit sich, ob er nicht auf das Angebot eingehen soll…

Das ist das zweite Buch von Jürgen Banscherus, das ich lese und das ich richtig klasse finde. Auch hier wird sein besonderer Schreibstil (wenige Ausschmückungen und bringt trotzdem alles gleich auf den Punkt) wieder sichtbar. Ich fand dieses Buch von vorne bis hinten spannend, teilweise auch witzig und freue mich  schon auf den nächsten Band.

Tobias, 11 Jahre

Ein Interview mit dem Autor findet Ihr hier:

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.