Ein Fall für Kwiatkowski – Schnüfflerpech und lange Finger

Jürgen Banscherus

Arena, Juli 2012

96 Seiten, € 7,99

ab 7 Jahre

 

 

 

Kwiatkowski ist ein Meisterdetektiv. Doch es sieht so aus, als müsste er eine Pause machen, als er sich dem Schulweg in einem 2 Meter großen Loch das Bein bricht. Jetzt muss Kwiatkowski eine Woche lang auf der Kinderstation im Krankenhaus liegen und NICHTS tun, eine Höchststrafe für ihn. Doch von seiner besten Freundin Olga bekommt er einen heißen Tipp: Wahrscheinlich ist der Junge aus Zimmer 13 ein Dieb. Da Kwiatkowski nicht laufen kann, muss er seinen Zimmergenossen Monty auf Ermittlungen schicken.

Für alle Kwiatkowski-Fans endlich wieder ein neuer Fall. Kurz aber dafür lustig und spannend – und mit einem überraschendem Ende. Eigentlich lese ich schon viel dickere Bücher, aber die Kwiatkowski-Geschichten finde ich immer noch klasse und für Leseanfänger oder Lesemuffel sind sie sicher genau das Richtige.

Tobias, 12 Jahre

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.