Reckless – Lebendige Schatten (Band 2)

Cornelia Funke

Dressler, September 2012

416 Seiten, € 19,95

ab 14 Jahre

 

 

Der Beste. Nein, Nerron konnte sich nicht erinnern, sich jemals so gut gefühlt zu haben. Er hatte Jacob Reckless um seine Beute gebracht und ihn wie einen Anfänger gedemütigt! Ja, alles war bestens. Bald würden sie in Vena sein, er würde das Herz finden, Louis die Hand abnehmen und einen Toast zum Gedenken an Reckless aussprechen. (Auszug aus dem Buch)

Das dunkle Märchen geht weiter – und schlechter wird es auf keinen Fall: Wieder einmal erzählt Cornelia Funke mitreißend und vor-Spannung-ans-Buch-fesselnd die märchenhafte Geschichte aus der Welt hinter den Spiegeln weiter. In dieser Fortsetzung ist Jakob Reckless auf der Suche nach einem Mittel, das die Motte aus seiner Brust befreit, ohne dass er dabei stirbt. Doch es scheint nichts zu geben, was gegen den Fluch der dunklen Fee hilft- bis er auf den Schatz eines Hexentöters stößt. Auf diesen ist allerdings auch Schatzjägergoyl Nerron scharf, und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit..

In dieser wahnsinnig fantasievollen Welt entdeckt man immer wieder etwas Neues und die Abenteuer, die Jakob und somit auch der Leseer erlebt, sprühen vor Action, Tatendurst und Kreativität. Durch die einzelnen Erzählstränge lernt man die Personen bessser kennen und auch die “Bösen” der Geschichte verstehen. Auch lustige Passagen kommen nicht zu kurz, für die zum Teil der tollpatschige und verzogene Königssohn, aber auch dessen besserwisserischer Einzellehrer sorgt. Die Liebesgesichte zwischen Fuchs und Jakob reicht über eine normale Beziehung hinaus, das ist Freundschaft und Liebe gleichzeitig, was es umso berührender macht.

Ich könnte nur Cornelia Funke lesen. Die Art wie sie schreibt, beschreibt und analysiert passt einfach.

Isabel, 16 Jahre

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.