Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 seit heute nachmittag bekannt

Traditionsgemäß wurde auf der Leipziger Buchmesse am heutigen Donnerstag, 14. März 2013, vom Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V., der Kritikerjury und der Jugendjury die Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 in den Sparten Bilder- und Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch bekannt gegeben.

Die Preisträger in der jeweiligen Kategorie werden auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober präsentiert.

Nähere Informationen findet man hier:

Ganz besonders freue ich mich persönlich über die Nominierungen im Jugendbuch von “Elefanten sieht man nicht” von Susan Kreller (Carlsen),“Pampa Blues” von Rolf Lappert (Hanser), “Wer hat Angst vor Jasper Jones” von Craig Silvey, Übersetzung Bettina Münch, (Rowohlt) sowie u.a. von der Jugendjury nominiert “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green, Übersetzung Sophie Zeitz (Hanser) – und im Kinderbuch über die Nominierung von “Die wilden Piroggenpiraten” von Māris Putninš, Übersetzung Matthias Knoll (Fischer). Auch ich war von diesen Büchern begeistert, wie man auf dieser Seite nachlesen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.