Bücher leben! – Doch die stationären Buchhandlungen kämpfen ums Überleben

Auch wenn es keine wirkliche Neuigkeit ist, die als Nachhall von der Frankfurter Buchmesse kommt, ist es doch eine bedrohliche Entwicklung, auf die wir schauen müssen.

In den nächsten zehn Jahren erwarten Wirtschaftsforscher, dass die Hälfte aller Buchhandlungen in Deutschland verschwunden ist.

Dominieren werden Online-Buchhandlungen, angeführt von amazon.

Eine weitere, immer größer werdende Konkurrenz sind E-Books, die vermehrt  auf Tablet-PCs und Ebook-Readern gelesen werden.

Eine Vision, die  erschreckend wie auch traurig ist, denn es gehen damit nicht nur viele Arbeitsplätze in den Buchhandlungen verloren, sondern auch in den damit verbunden Logistikunternehmen.

Wenn nun wieder die Lesezeit im Herbst und Winter beginnt – das Weihnachtsgeschäft steht in den Startlöchern – dann vergesst  bitte bei Buchbestellungen nicht Eure Buchhandlung um die Ecke.

Dort werdet Ihr fachkundig und freundlich beraten und was nicht da ist, kann innerhalb 24 Stunden bestellt werden.

Die meisten Buchhandlungen bieten mittlerweile auf ihrer Homepage ebenfalls die Online-Bestellmöglichkeit an und man kann am nächsten Tag sein Buch im Geschäft abholen.

Denn auch der Riese amazon braucht rund 24, manchmal auch 48 Stunden, bis das gewünschte Buch zugestellt wird.

Und mal ganz ehrlich, wie oft ist man (Tage später) mit einem gelben Post-Abholzettel zur nächsten Filiale gerannt, hat sich in eine unendliche lange Schlange eingereiht, um sein amazon-Paket abzuholen – weil man nicht zu Hause war, als die Post geschellt hat und auch die Nachbarin das Buchpaket nicht annehmen konnte.

Und was ist wohl netter – das Buch in der Buchhandlung mit einem sympathischen Plausch verbunden mit  guten Lesetipps abzuholen, dabei sich das Buch vielleicht sogar noch hübsch einpacken zu lassen oder genervt und anonym in einer muffigen Postfiliale?

Es gibt einige Buchhandlungen in Aachen, die sympathisch und kompetent beraten und das, was nicht da ist, auf sehr schnellem Wege bestellen können – und auch über ein Online-Bestellsystem verfügen.

z.B.  „Buchhandlung Schmetz“ in Aachen

Eine wunderbare Buchhandlung mit feiner ausgesuchter Kinder- und Jugendliteratur sowie einem kompetenten Team, das fachkundig und mit Leidenschaft für gute Bücher berät.

Darüber hinaus bietet die Buchhandlung regelmäßig einen interessanten Online-Newsletter an und präsentiert  über das ganze Jahr hinweg ein fantastisches literarisches Veranstaltungsprogramm vor Ort. “Schmetz” bietet, unabhängig vom Bestellwert, eine portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands an!

Der Link zu dieser Buchhandlung ist hier:

Also, herzliche Bitte bei der nächsten Buchbestellung:

Wenn schon Online, dann bitte den stationären Buchhändler um die Ecke mit einbeziehen.

So können Bücher weiterleben – und die Buchhandlungen mit vielen Arbeitsplätzen ebenso!

Herzlichen Dank!

Sabine Hoß

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.