Miss Emergency – Überdosis Schmetterlinge

U_Rothe_MissEm_Schmetterlinge.indd

Antonia Rothe-Liermann

Planet Girl, 09. Oktober 2013

272 Seiten, € 9,95

ab 16 Jahre

 

 

 

Lena hat es geschafft! Nach der bestandenen Prüfung ist sie zur Assistenzärztin auf der Inneren hoch degradiert worden und erlebt nun den harten Stress dieses Berufs. Doch auch in ihrem Privatleben gibt es Änderungen: Ihre Freundin Isa zieht aus, um ihren Freund Tom zu heiraten und ihre Beziehung mit Alex wird auf eine Probe gestellt, als er mit seiner Band auf Tournee geht.

Nach dem ganzen Prüfungsstress im letzten Band beginnt nun für Lena der Stress als Assistenzärztin. Das bedeutet: wenig Schlaf, lange Nachtschichten und kaum Freizeit. Ihr ganzer Beruf besteht nun aus Hetzjagden von Untersuchungsraum zu Untersuchungsraum. Am Anfang verhält sich Lena zwar noch etwas unsicher, doch im Verlaufe der Handlung wird sie immer (selbst-)sicherer und kann die an sie gestellten Anforderungen besser bewältigen. Der Job als Assistenzärztin bedeutet aber auch weniger Zeit für ihr Privatleben. Denn in diesem Band heißt es auch Abschied nehmen von Isa, die nach München zu ihrem Freund Tom zieht und dort ihre Hochzeit feiert. Diese Momente fand ich besonders rührend zu lesen, weil ich Isa (die ja immer die etwas schüchterne und besonnenere des Trios war) während der letzten Bände ins Leser-Herz geschlossen habe. Ich hoffe sehr, dass die Autorin Isa in einem der kommenden Bände noch einmal auftauchen lässt (und sei es auch nur für einen Gastauftritt ;)). Doch auch ihre Beziehung zu Alex leidet unter dem Beruf als Assistenzärztin. Zwar telefonieren Lena und er im Buch oft, doch man merkt als Leserin schon sehr bald, dass sich die Beziehung dem Ende neigt. Ob Lena bald wieder einen Mann finden wird, sei hier aber noch nicht verraten. 🙂 Lasst euch einfach überraschen und freut euch wieder auf einen gelungenen und unterhaltsamen Miss Emergency-Band.

Johanna, 16 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen von Jugendlichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.