Junge Gotteskrieger auf dem Weg des “Djihad”

Es vergeht zur Zeit kein Tag, in dem wir durch die grausamen Zuständen in Syrien, im Irak und Iran vom Anwerben Jugendlicher als Gotteskrieger in den heiligen Krieg zu ziehen, aus den Medien erfahren. Auch aus Deutschland werden immer mehr junge Leute durch entsprechende Videos und Kampagnen im Netz und auf der Straße dafür begeistert und eingefangen.

Was bewegt junge Menschen aus unserem Land, den Weg des Djihad einzuschlagen, was sind das für Ideen, mit denen sie eingefangen werden und auf wie sieht ihr Weg und die Ausbildung aus?

Zu diesem traurigen aber leider aktuellen Thema zwei empfehlenswerte Bücher:

BGTB_Kuschnarowa-dschihad paradies U1_2802_G1c.indd

Anna Kunschnarowa

Djihad Paradise

Beltz & Gelberg, 09/13

416 Seiten, € 14,95

ab 14 Jahren

 

 

Berlin Alexanderplatz: Julian Engelmann alias Abdel Jabbar Shahid betritt eine Shoppingmall. Er trägt einen Sprengstoffgürtel und ist bereit, sich und all die dreckigen Kuffar (die Ungläubigen) auszulöschen. Da ruft jemand seinen Namen. Julian kennt die Stimme. Er hält inne und erinnert sich. An seine große Liebe Romea, die Zeit vor dem Terrorcamp und warum sich Romea irgendwann von ihm abwandte. Doch Julian ist sich seiner göttlichen Mission sicher. Oder nicht? Für Zweifel ist es längst zu spät …

Eine ausführliche Rezension gibt es auf diesem Literaturportal

 

 

Black Box KLEIN

Martin Schäuble

Black Box Dschihad

Daniel und Sa`ed auf ihrem Weg ins Paradies

dtv, 02/13 (Hanser, 03/2011)

224, Seiten, € 9,95

ab 13 Jahren

 

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Der eine, Daniel, wächst in einer gut situierten deutschen Familie auf, besucht das Gymnasium und begeistert sich für Hip-Hop. Der andere stammt aus den Palästinensergebieten, teilt sich ein Zimmer mit acht Geschwistern und bricht früh die Schule ab. Trotz aller Unterschiede vereint die beiden ein Ziel: Sie wollen kämpfen im Dschihad. In parallel erzählten Biografien versucht Martin Schäuble, das Leben der beiden Gotteskrieger zu erforschen und Antworten auf wichtige Fragen der Zeitgeschichte zu finden. Diese Antworten mögen uns erschrecken – wir müssen sie dennoch kennen, wenn wir den islamistischen Terrorismus in Nahost und auf der ganzen Welt verstehen wollen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.