Ulrike Rylance & Lisa Hänsch erhalten den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi des Jahres!

Das SYNDIKAT verleiht seit dem Jahr 2000 den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres.
Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro – dotiert und wird von einer Jury vergeben, in der AutorInnen sowie Kinder und Jugendliche mitwirken.

In diesem Jahr wurden unter anderem neben Lukas Erler mit “Brennendes Wasser” (Arena) auch der erste Band von “Penny Pepper – Alles kein Problem” (dtv junior), (beide Besprechung zu diesen Büchern sind auf diesem Literaturportal zu finden) nominiert. Damit stand Ulrike Rylance nach ihrem Jugendkrimi “Villa des Schweigens” zum zweiten Mal auf dieser Nominierungsliste.

Gestern Abend, am 30. April 2015, durfte sie und ihre Kollegin, die Illustratorin Lisa Hänsch, den Preis für den ersten Band von “Penny Pepper” entgegen nehmen.

“Bücher leben!” gratuliert Ulrike Rylance & Lisa Hänsch ganz herzlich. 🙂

Nähere Informationen liest man hier: 

 

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.