Trauer um Mirjam Pressler

Am heutigen Mittwochvormittag, 16. Januar 2019, ist Mirjam Pressler nach langer, schwerer Krankheit in Landshut gestorben. Sie wurde 78 Jahre alt.

Mit ihr haben wir eine beeindruckende, charismatische Frau und Persönlichkeit verloren.

Mirjam Pressler war eine der herausragendsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen, wie auch für Erwachsenenliteratur und hat sich als vielseitige Übersetzerin aus dem Niederländischen, Englischen und Hebräischen einen internationalen hervorragenden Ruf erarbeitet. Sie wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis (1995 für “Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen” und 2010 für ihr literarisches Gesamtwerk), mit der CORINE (2009) für “Nathan und seine Kinder” und zuletzt im Dezember mit dem großen Bundesverdienstkreuz für ihren “herausragenden Einsatz für die Völkerverständigung insbesondere zwischen Israel und Deutschland und die Erinnerung an das nationalsozialistische Unrecht”.

Mirjam Pressler war eine ganz besondere Persönlichkeit und eine Begegnung mit ihr bleibt unvergessen. Mit dieser Erinnerung und ihren vielen wunderbaren Büchern und Übersetzungen wird sie auch nach ihrem Tod lebendig bleiben.

Ihren drei Töchtern sowie ihrem Ehemann spreche ich mein tiefes Mitgefühl aus.

Sabine Hoß

Eine Würdigung der Verlagsgruppe Beltz können Sie hier lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.