Monatsarchive: Dezember 2011

Eragon – Das Erbe der Macht

Christopher Paolini

Aus dem Englischen von Michaela Link

cbj, Dezember 2011

960 Seiten, €  24,99

ab 12 Jahre

 

In dem vierten Teil “Eragon – Das Erbe der Macht” geht es um den 14 Jahre alten Eragon, der inzwischen zu einem mächtigen Drachenreiter herangewachsen ist. Alle Völker Alagaësias haben sich zusammengeschlossen, um den nahezu unbesiegbar wirkenden Galbatorix zu stürzen. Doch auch wenn die Varden Stadt für Stadt erobern, wissen Eragon und Saphira immer noch nicht, wie sie Galbatorix besiegen können. Da erinnert sich Eragon an die Prophezeiung der Werkatze Solembum und macht sich auf den Weg nach Vroengard, der Heimat der Drachenreiter… Weiter lesen “Eragon – Das Erbe der Macht” »

Veröffentlicht unter Rezensionen von Jugendlichen | Comments Off on Eragon – Das Erbe der Macht

Das Gegenteil von oben

Oliver Uschmann

script 5, 2011

336 Seiten, € 8,95

ab 14 Jahre

 

 

Das hier ist irgendwie eine Mischung aus sehr vielen Dingen. Teilweise kommt es einem vor wie ein Thriller, manchmal wie eine Romanze und dann haben wir noch ein Problembuch mit Thema Sucht. Das macht dieses Buch aber für sehr viele lesenswert, auch wenn es ganz schön lange braucht, um interessant und spannend zu werden. Weiter lesen “Das Gegenteil von oben” »

Veröffentlicht unter Rezensionen von Jugendlichen | Comments Off on Das Gegenteil von oben

Frohe Weihnachten 2011!

Allen Leserinnen und Leser von “Bücher leben!” wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Übergang in ein gesundes, glückliches Jahr.

Sabine Hoß

Ich freue mich auf ein Wiederlesen zwischen Buch und Deckel in 2012! 🙂

Veröffentlicht unter Autoren | Comments Off on Frohe Weihnachten 2011!

delirium

Lauren Oliver

Aus dem Englischen übersetzt von Katharina Diestelmeier

Carlsen, Oktober 2011

416 Seiten, €  18,90

ab 14 Jahre

 

Ich strecke meine Hand zum Zaun aus und ziehe sie sofort wieder zurück. Der Schock, der mich durchfährt, hat nichts mit der Hochspannung zu tun, die eigentlich hier durchlaufen sollte. Mir ist gerade etwas aufgegangen. Es war alles gelogen – das mit dem Zaun, den Invaliden und eine Million anderer Dinge. Sie haben gesagt, die  Razzien wären zu unserem eigenen Schutz. Sie haben gesagt, den Aufsehern ginge es nur um den Frieden. Sie haben gesagt, Liebe sei eine ansteckende Krankheit. Sie haben gesagt, wir würden daran sterben. Zum ersten Mal wird mir klar, dass auch das eine Lüge sein könnte. (Auszug) Weiter lesen “delirium” »

Veröffentlicht unter Rezensionen von Jugendlichen | Comments Off on delirium

Geisterritter

Cornelia Funke

Mit Illustrationen von Friedrich Hechelmann

Dressler, August 2011

256 Seiten, €  16,95

ab 10 Jahre

 

“Die Nacht in der mir klar wurde, dass Heimweh meine geringste Sorge in Salisbury sein würde, war meine sechste Nacht. Angus summte im Schlaft irgendeine Hymne vor sich  hin, die er für den Chor probte, und ich lag da und fragte mich wieder einmal, wer zuerst nachgeben würde: meine Mutter, weil sie endlich einsah, das ihr einziger Sohn für sie wichtiger war als ein vollbärtiger Zahnarzt, oder ich, weil ich mein bleischweres Herz leid sein und sie anbetteln würde mich nach zuhause zu holen. Ich wollte mir gerade das Kissen über den Kopf ziehen, um Angus gemurmelten Singsang zu entkommen, als ich das Schnauben der Pferde hörte. Angus schläfriges Gesumme, unsere Kleider auf dem Boden – all das bereitete mich in keiner Weise darauf vor, dass draußen in der regennassen Nacht etwas Bedrohliches warten könnte. Aber da waren sie. Drei Reiter, so bleich, als hätte die Nacht Schimmel angesetzt. Und sie starrten zu mir hinauf.” (Auszug aus dem Buch)
Weiter lesen “Geisterritter” »

Veröffentlicht unter Rezensionen von Jugendlichen | Comments Off on Geisterritter