Essen Tote Erdbeerkuchen? von Rosemarie Eichinger erhält den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2014

Ein Blick zu unseren Österreichischen Nachbarn in Sachen Kinder- und Jugendliteraturpreis:

Rosemarie Eichingers Kinderbuch “Essen Tote Erdbeerkuchen?” ist im Herbst 2013 im Verlag Jungbrunnen erschienen und wird 2014 mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet.                                                                                                          Der Preis wird am Donnerstag, den 22. Mai 2014 ab 11 Uhr im Kulturzentrum Eisenstadt Bundesminister Josef Ostermayer überreicht.

Essen Tote Erdbeerkuchen KLEIN

Rosemarie Eichinger

Jungbrunnen, 2013

120 Seiten, € 14,95

ab 9 Jahre

 

 

 

„Essen Tote Erdbeerkuchen?“ ist ein Roman für Kinder ab 9 Jahren und widmet sich dem Thema Tod auf ungewöhnliche Art und Weise, denn die berührende Geschichte über das Trauern, neue Freunde und ein starkes junges Mädchen ist auch überraschend witzig.

Die Autorin Rosemarie Eichinger wurde 1970 geboren. Für ihr Geschichtestudium zog sie vor 20 Jahren nach Wien, wo sie heute noch mit ihrer Familie lebt. Mit dem Schreiben begann sie erst nach ihrem Studium, 2009 war sie Mira-Lobe-Stipendiatin.
Zwei weitere Bücher aus dem Verlag Jungbrunnen wurden in die Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2014 aufgenommen: das Jugendbuch Lenis Lied von Susanne Orosz und das Bilderbuch Die Hüte der Frau Strubinski von Heinz Janisch und Helga Bansch.

Der österreichische Kinder- und Jugendbuchpreis würdigt seit 1955 besonders gelungene Kinder- und Jugendbücher. Er ist eine Anerkennung der künstlerischen und kreativen Leistungen von AutorInnen, IllustratorInnen und ÜbersetzerInnen – und Verlagen, in denen außergewöhnliche Bücher für junge LeserInnen erscheinen. 56 Jungbrunnen-Bücher haben seit 1955 die wichtigste österreichische Auszeichnung für Kinder- und Jugendbücher erhalten: im Vorjahr erhielt diesen Preis Oma, Huhn und Kümmelfritz von Michael Roher.

Text: Verlag Jungbrunnen

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.