Offener Brief der Literaturkritiker an den WDR: 250 Buchbesprechungen weniger

In einer E-Mail an seine Mitarbeiter kündigt der WDR Streichungen im Literaturprogramm an. Literaturkritiker wie Insa Wilke wenden sich mit einem Offenen Brief an die größte Rundfunkanstalt der ARD: „Es scheint, als habe die Solidarität ihre Grenzen erreicht.“

Den ausführlichen Artikel aus dem boersenblatt.net lesen Sie hier:

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.