Dschinny und die Wunschmaschine

Angelika Glitz

Mit Illustrationen von Franziska Harvey
176 Seiten, € 10,99
ab 9 Jahre

Inhalt:

Der 9-jährige Nicki verbringt mit seiner Familie die Ferien auf der Insel Sylt. Bei einem Schiffsausflug zu den Seehundbänken vor der Insel sind zwar keine Seehunde zu sehen, dafür fängt der Kapitän mit seinem Fischernetz eine rote Gummiwärmflasche, die Nick unbedingt haben will. Doch diese Gummiwärmflasche ist mit Inhalt und dieser ist kein abgestandenes Wasser sondern ein kleiner, blassblauer Kobold, ein Dschin oder „Dschinmään“ wie sich der Kleine selber nennt. Zwar bietet er Nick als frisches Glückskind seine Wunschflapsche an, doch leider weiß Dschinmään nicht so recht, wie er mit der komplizierten Verteilung der Wunschflapsche durch die Wunschbox umgehen soll. Daneben muss Nicki aufpassen, dass sein neuer Begleiter nicht allzu großen Unsinn anstellt, denn das kann er hervorragend.

Rezension:

Geschichten über verschiedene Gestalten und Formen eines Dschin gibt es so viele wie Flaschen im Meer. Ich finde es aber immer wieder  interessant, in welcher Verpackung man eine weitere Erzählung darüber findet. Angelika Glitz hat ihre an die jüngeren Leser gerichtet, was ihr in einem runden Bogen gelungen ist. In einer für Leseanfänger gut gewählten großen Schrift und mit vielen witzigen, treffend unterstreichenden Zeichnungen erzählt sie auf eine komische und spannende Weise, wie Nicki eine vermeintliche Wärmflasche findet, die sich aber zu Hause als Dischnmään entpuppt. Das ein Dschinmään auf der einen Seite zwar schöne Wunschflapsche anzubieten hat, auf der anderen Seite aber nicht  so recht weiß, wo er die herholt und wie er sie auf die entsprechenden Wünsche verteilt, ist die eine komische Seite. Die andere sind natürlich die vielen kleinen Unsinnigkeiten, die so ein Wasserkobold anstellt, der am liebsten Algenpampe trinkt, zur Not können es auch die Blumen und das dazugehörige Wasser sein. Die Geschichte hat sogar einen versteckten Tierschutz-Aspekt: Nickis größter Wunsch ist, dass die Seehunde vor Sylt eine neue Sandbank bekommen. Dschinmään versucht nun so gut er kann, diesen Wunsch umzusetzen aber er wäre nicht Dschinmään, wenn er es so umsetzen würde, wie man es normalerweise von einem Dschin erwartet.

Angelika Glitz ist eine unterhaltsame, bunte Geschichte um einen chaotischen aber liebenswerten kleinen Wasserdschin, Seehunden und einem 9-jährigen Jungen gelungen, die neugierig auf ein weiteres Abenteuer mit den beiden macht.

Sabine Hoß

Bewertung:

Dieser Beitrag wurde unter 2010, 8 / 9 Jahre, Autoren, Autoren F - K, Erscheinungsjahr, Lesealter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.