7 Wege Reich zu werden, 7 Wege Arm zu werden

Nikolaus Nützel

mit Illustrationen von Felix Görmann
cbj, August 2010
224 Seiten, € 16,95
Sachbuch ab 12 Jahren

Inhalt:

Dass Ökonomie und Wirtschaft keine Geheimwissenschaft ist, erklärt Nikolaus Mützel auf leicht verständliche Art und Weise in diesem Buch. Am Beispiel von jeweils 7 Wegen, die zum Reichtum oder auch in die Armut führen, beschreibt er komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge, zeigt aber auch Ideen, wie Wirtschaft anders funktionieren könnte. Ein Wirtschaftsbuch, das die Wirtschaftslage und vieles mehr fachkundig und mit ironischem Humor auf unkonventionelle Weise nahebringt.

 Rezension:

Nikolaus Nützel ist kein unbekannter Autor, was fachkundige aber dennoch für Jugendliche ansprechende Sachbücher angeht. Bereits „Sprache oder Was den Mensch zum Menschen macht“ (cbj) erhielt mehrfache Preise und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Mit seiner Analyse über Wirtschaft und Ökonomie ist ihm erneut ein hervorragendes, fundiertes und jugendgerechtes Sachbuch gelungen. Seine Bücher sind anders wie herkömmliche Wirtschaftsbücher oder gar Schulbücher und das ist gut so. Statt eines Inhaltsverzeichnisses gibt es zwei Anläufe, in denen einmal die sieben Wege reich und arm zu werden gegenübergestellt sind,  wie auch die sieben Wege, die Alternativen anbieten. Zum anderen werden im zweiten Anlauf die Fragen aufgeführt, die sich zwangsläufig zu den einzelnen Themen stellen und es werden die Kapitel gezeigt, in denen die Antworten zu finden sind. Die sieben Wege, reich zu werden spannen sich vom Modell „Aldi“ über andere Modelle wie z.B. „Fabrikant“, „Chef“, „Star“ bis hin zum „Spekulant“. Die sieben Wege, arm zu werden umfassen z.B. die Modelle „Dritte Welt“, „Hartz IV für Jüngere und Ältere“, über das Modell „Altersarmut“ bis zur „Schuldenfalle“.  Die sieben Wege, wie es auch anders gehen könnte, beschreiben z.B. das Modell „Sozialismus“, „Grundeinkommen“ oder „Kopf einschalten“. Darüber hinaus zeigt Nützel dem Leser weitere Wege, wie er sich informieren kann und ein Glossar runden das Wirtschaftsbuch wunderbar ab.

Es ist ein Sachbuch, das die oft kompliziert gedrechselten Worthülsen um das Thema Wirtschaft abstreift und komplexe Zusammenhänge sinnvoll und nachvollziehbar erklärt. Die verständlichen Beschreibungen, die nicht nur die Grundlagen des Wirtschaftssystems auf unkonventionelle Weise erklären, sondern auch politische Entscheidungen und deren manchmal ungerechten sozialen und gesellschaftlichen Folgen, zeigen ein transparentes Bild der aktuellen Wirtschaftslage. Neben den aufgelockerten Schaubildern begleitet die witzige Kuh von Flix (Felix Görmann) in vielen Bildern treffend die verschiedenen angesprochenen Wege. Dabei vergisst Nikolaus Nützel aber nicht, unbequeme und manchmal ironische Fragen zu stellen, auf die es nicht immer Antworten gibt. Beispielsweise, ob es wirklich eine logische Begründung für die völlig überhöhten Managergehälter gibt oder warum ein Fußballspieler 94 Mio. Euro wert ist und ob überhaupt der Wert eines Menschen in Euro ausgedrückt werden kann. Ein rundum ansprechendes Buch für junge Leser, die dem Politik- oder Wirtschaftsunterricht sonst nicht so viel abgewinnen können, aber auch für Kenner der Szene ein unterhaltsamer Einblick.

 Sabine Hoß

Bewertung:

Dieser Beitrag wurde unter 12 / 13 Jahre, 2010, 4 Bücher, 5 Bücher, Autoren, Autoren L - O, Bestenliste, Erscheinungsjahr, Lesealter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.