Die Insel der Albträume und andere unbedingt geheim zu haltende Dinge

Die Insel der Abenteuer KLEIN

Bob Konrad

Artur Bodenstein

Arena, Januar 2014

200 Seiten, € 12,99

ab 10 Jahre

 

 

Rocky hat seit ein paar Nächten immer den gleichen merkwürdigen Traum, der beängstigend ist, weil er so real wirkt. Als er wieder einmal davon wach wird, bemerkt er in seinem Zimmer eine kleine Gestalt mit Hörner auf dem Kopf und Hufen statt Füße, der einen Gang hat, als würde ein Arschknödel in seinem Po stecken. Während Rocky sich vor diesem seltsamen Typen verstecken will, entdeckt er vor seinem Haus schwebende Boote, die von einem riesigen Ballon in der Luft gehalten werden. Rocky überlegt nicht lange und steigt in ein solches Gefährt – und landet im Furzföhn, dem Heimathafen einer merkwürdigen Insel. Rocky irrt in einer mysteriösen Stadt umher, die sich als Labyrinth mit einem brodelnden Vulkan herausstellt. Er trifft auf skurrile Wesen, bis er erfährt, dass er im Land der Albträume gelandet ist. In diesem völlig verrückten Land landen eigentlich nur die Gestalten, die Menschen geträumt haben. Rocky ist ein Mensch und hat daher eigentlich gar nichts auf dieser Insel verloren. Das ist Rocky ganz recht, denn er will unbedingt wieder nach Hause. Doch eine Rückkehr stellt sich alles andere als einfach dar, denn er darf sich nicht als Mensch zeigen. Zwei Freunde hat Rocky an seiner Seite: Den Arschknödelträger aus seinem Zimmer, der Leschnikov heißt und eigentlich sehr nett ist und Conan, ein großes pelziges Wesen. Eine schwierige und spannende Aufgabe steht Rocky bevor, wenn er diese Insel verlassen will und wieder in seine Welt zurückkehren möchte…

Ein von der ersten bis zur letzten Seite unterhaltsames Lesevergnügen präsentiert hier das Autor- und Illustrator-Duo Bob Konrad und Artur Bodenstein. Mit lockerer Sprache und augenzwinkerndem Humor setzen die Beiden schräge Wesen und skurrile Orte in Szene. Natürlich bietet die Welt der Albträume ein weites Feld an phantastischen Ideen, da besteht durchaus die Gefahr, sich sprachlich plump zu verirren oder den Inhalt mit zu viel Gedankenreichtum zu verwirren. Was das Verirren angeht, das passiert nur Rocky, der Autor Bob Konrad Autoren hat den richtigen Durchblick bei Ausdruck, Handlung und Spannungsaufbau behalten. Das Reisetagebuch des Forschers Hans Hahn und ein schönes Mädchen mit Glasmurmelaugen begleiten Rocky wie ein roter Faden durch sein fantastisches Abenteuer. Er trifft dabei auf Froschwesen mit Rhabarberfüßen, gehörnte Nachmahre, furchteinflößenden Bären, einem Haselmäh, pardon, Hasenbock, der GaD = die große alte Dame, angeblich eine Hexe und andere verrückte Gestalten, wobei das Glasmurmelaugen-Mädchen noch eine ganz besondere Rolle für ihn spielen wird. Das Ende lässt auf weitere Abenteuer hoffen… 🙂

Der Stil dieses Buches erinnert an die „Twig- Die Klippenland-Chroniken“ von Paul Stewart und Chris Ridell. Es ist jedoch keineswegs ein Abklatsch, sondern zeigt vielmehr, dass auch deutsche Autoren und Illustratoren mit eigenem Akzent witzig-schräge Geschichten voller kurioser Monster-Gestalten, die auf ihre Weise einen sympathischen Charme besitzen, schreiben und zeichnen können.

Eine herrlich verrücktes und fantastisches Lesefutter für lesefaule Jungs  –  und natürlich werden auch Mädchen mit dieser Geschichte keine Albträume bekommen. 😉

Artur Bodenstein hat mit seinen fantastischen, schrägen Zeichnungen dem Text das i-Tüpfelchen geschenkt. Wunderbar verrückt!

Sabine Hoß

Bewertung:

Hier einige Eindrücke von der Lesung auf der Leipziger Buchmesse:

links Artur Bodenstein, rechts lesend Bob Konrad (Foto (c) Sabine Hoß)

links Artur Bodenstein, rechts lesend Bob Konrad
(Foto (c) Sabine Hoß)

 

Artur Bodenstein hat einen Nachtmahr gezeichnet (Foto (c) Sabine Hoß)

Artur Bodenstein hat einen Nachtmahr gezeichnet
(Foto (c) Sabine Hoß)

 

Konrad und Bob mit Miesmusch ;-) (Foto (c) Sabine Hoß)

Konrad und Bob mit Miesmusch 😉
(Foto (c) Sabine Hoß)

 

Bob Konrad (re) und Artur Bodenstein (li) signieren meinen persönlichen Miesmusch (Foto (c) Sabine Hoß)

Bob Konrad (re) und Artur Bodenstein (li) signieren meinen persönlichen Miesmusch
(Foto (c) Sabine Hoß)

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 10 / 11 Jahre, 4 Bücher, Autoren, Autoren A - E, Autoren F - K, Bestenliste, Erscheinungsjahr, Lesealter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.