How to be gay

How to be gay KLEIN

James Dawson

Aus dem Englischen von Volker Oldenburg

Fischer Taschenbuch, Juli 2015

304 Seiten, € 9,99

ab 14 Jahren

 

 

Es gibt einige Bücher, die sich mit der Sexualität beider Geschlechter im heranwachsendem Alter auseinander setzen. Sogar in der Schule lernt man ein klein wenig darüber, doch so gut wie gar nichts erfährt man von den Pädagogen, „wie es so ist lesbisch, schwul, bisexuell, trans oder einfach nur neugierig zu sein.“  James Dawson weiß das, er ist schwul, hat acht Jahre lang als Lehrer unterrichtet und bei ihm standen diese Themen auf dem Stundenplan, auch wenn sie vielleicht nicht unbedingt auf dem Lehrplan standen. Wenig gibt es in der Jugendliteratur, das sich mit Homosexualität, Bisexualität und Transleuten beschäftigt und Fragen beantwortet. Diese Lücke füllt Dawson nun mit „How to be gay“ auf eine erfrischend unverkrampfte Weise.

In lockerem Ton (hervorragend übersetzt von Volker Oldenburg) nimmt er die schwierige Phase der persönlichen Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität und Geschlechtsidentität ernst und schafft es gleichzeitig locker und doch nicht oberflächlich Fragen zu beantworten und Vorurteile beiseite zu räumen. Gleichgeschlechtlich Liebende, Asexuelle, Queer oder Transgender sind keine Außenseiter sondern Teil einer wunderbaren Gemeinschaft.

Dawson präsentiert das Etikettenspiel und die Einsortierung in Schubladen mit dem einfachen Hinweis, dass jede Identität einzigartig ist und nur jeden einzelnen persönlich etwas angeht.

„Die Grenzen von sexuellen Vorlieben und Geschlecht sind fließend. Dass ihr heute so empfindet, heißt nicht, dass eure Gefühle in fünf Jahren noch dieselben sind. Viele Menschen ändern ihre sexuelle Identität, und da ist nichts Schlimmes dabei.“  (Textauszug aus dem Buch)

Eigentlich eine mutmachende Aussage (für jedes Alter), die bei vielen jedoch noch immer mit vielen Vorurteilen und Unverständnis verbunden ist.

Der Autor beschreibt kurz und klar, was man unter lesbisch, gay, bisexuell, queer, asexuell, Transgender und Cisgender, Intersexualität oder einfach nur neugierig versteht. In vielen Kapiteln sind persönliche Gedanken und Erlebnisse von LGBT-Leuten (= Abkürzung für die Repräsentation des gesamten Spektrums aller sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten) zu lesen, die berühren. Sie zeigen, wie schwer es manchmal damit ist, aber auf jeden Fall auch Mut machen, zu seiner Sexualität zu stehen.                 Wie schwuler und lesbischer Sex ist, was wer wie macht, wird ebenso geradlinig offen beantwortet.

Ein Kapitel widmet sich biologischen Erklärungen zur sexuellen Orientierung, ein anderes präsentiert Stereotype und ätzende Klischees. Aber auch die Themen Angst und Hass und Mobbing, mit denen LGBT-Menschen auch heute noch konfrontiert werden und lernen müssen damit umzugehen,  werden nicht ausgelassen.                                                              Ein wichtiges Kapitel ist dem Coming-out mit dos und don`ts gewidmet. Eine schwierige Entscheidung und kein einfacher Schritt, der geouteten Schwulen, Lesben, Bisexuellen oder Transleuten leicht gefallen ist.

Die letzten Kapitel beschäftigen sich mit Nestbau (ja, auch den gibt es bei gleichgeschlechtlichen Partnerschaften) und noch einmal dem Aufräumen von Klischees und Aufmunterung, zu sich zu stehen.

Ein kleines Lexikon der großen Schwulen- und Lesbenikonen sowie ein Spickzettel, der die verschiedenen Begriffe kurz und klar erklärt, runden die vierzehn Kapitel ab. Im Anhang gibt es noch Adressen und Infos zu nützlichen Organisationen, Websites und mehr.

Ach ja, nicht zu vergessen das Kapitel „Brücken bauen“: Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte von LGBT-Jugendlichen.

Diese Tipps sind nicht nur für diese Gruppen, sondern für ALLE, die hier mit Vorurteilen und Klischees um sich werfen…

Endlich ein hervorragend erzählendes Sachbuch für Jugendliche und Erwachsene, das auf entspannte, lockere Weise die individuelle Sexualität eines jeden erklärt, ernst nimmt und keinen als Außenseiter oder merkwürdig anders darstellt.

Sabine Hoß

Bewertung:

 

Dieser Beitrag wurde unter 13 / 14 Jahre, 2015, 5 Bücher, Autoren, Autoren A - E, Bestenliste, Erscheinungsjahr, Lesealter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.