Monatsarchive: September 2020

KEIN Pausenbrot, KEINE Kindheit, KEINE Chance – Wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss

Jeremias Thiel

Mitautorin Ulrike Strerath-Bolz

Piper Verlag, März 2020

224 Seiten, € 16,00

 

 

 

Jeremias Thiel wurde 2018 durch seinen beeindruckenden Auftritt in der Fernsehsendung „Maischberger“ mit dem Thema „Die unfaire Republik“ um die sogenannte „neue Armut“ bekannt. Dort war er neben Sahra Wagenknecht, dem Self-Made-Millionär Ralf Dümmel sowie den Wirtschaftsjournalisten Anja Kohl und Rainer Hank als Betroffener eingeladen. Schon vor dieser Sendung hatte Jeremias Thiel als SOS-Botschafter beim „Zeit“-Wirtschaftsforum mitgewirkt und Journalist*innen der „Zeit“ dazu bewegt, über die Kinderarmut in Deutschland zu schreiben. Weiter lesen “KEIN Pausenbrot, KEINE Kindheit, KEINE Chance – Wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss” »

Veröffentlicht unter Autoren | Comments Off on KEIN Pausenbrot, KEINE Kindheit, KEINE Chance – Wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss

Die verschwindende Hälfte

Brit Bennett

Übersetzt von Robin Detje und Isabel Bogdan

Rowohlt, 15. September 2020

416 Seiten, € 22,00

 

 

 

 

Nach ihrem erfolgreichen Debütroman „Die Mütter“ (ebenfalls im Rowohlt erschienen), der auf der New York Times Bestsellerliste stand und auch bei uns 2019 hervorragende Rezensionen erhalten hat, präsentiert Brit Bennett ein Jahr später ihren neuesten Roman mit dem Titel „Die verschwindende Hälfte“ (Originaltitel „The vanishing half“). Weiter lesen “Die verschwindende Hälfte” »

Veröffentlicht unter 5 Bücher, Autoren, Autoren A - E, Bestenliste | Comments Off on Die verschwindende Hälfte

City of Girls

Elizabeth Gilbert

Aus dem Amerikanischen von Britt Soemann-Jung

S. Fischer, Mai 2020

496 Seiten, € 16,99

 

 

 

 

Nachdem dieser Roman monatelang auf der New York Times-Bestsellerliste gestanden hat und auch bei uns begeisterte Kritiken erhielt, war ich gespannt auf diesen Roman. Weiter lesen “City of Girls” »

Veröffentlicht unter Autoren, Autoren F - K | Comments Off on City of Girls

Felix und die Quelle des Lebens

Eric-Emmanuel Schmitt

Aus dem Französischen von Michael v. Killisch-Horn

C. Bertelsmann, März 2020

224 Seiten, € 20,00

 

 

 

Paris, Stadtteil Belleville. Hier lebt der zwölfjährige Felix mit seiner Mutter Fatou, die aus dem Senegal stammt. Fatou betreibt ein kleines Café mit Namen „Büro“, das nicht nur Lebensmittelpunkt der Beiden ist, sondern auch von vielen Bewohnern des Stadtteils. Weiter lesen “Felix und die Quelle des Lebens” »

Veröffentlicht unter 4 Bücher, Autoren, Autoren P - T, Bestenliste | Comments Off on Felix und die Quelle des Lebens